526 0

Das Ende des Jahres gehört immer dem Rückblick auf das gesamte Geschehen. Man nennt das Bilanz. Wie viel, wieso, noch mehr für weniger. Und noch besser und noch schneller. Für mich ist dieser Tag seit vielen Jahren der Tag der grössten Dankbarkeit. Ich schreibe Danksagungsbuch. Seid ihr dankbar? Wie war für euch 2017? Für mich ging Anfang 2017 in Zeichen der Natur. Ich bin komplett auf vegane Kosmetik umgestiegen, auch die Haus und Reinigungsmittel und Bettwäsche durch vegane ersetzt.

 

 

Ich kann auch das Jahr wieder stolz behaupten: ich habe den Abfall konsequent sortiert und darauf geachtet, Plastik wenig zu nutzen.

 

 

In der Arbeit hab ich einiges gelernt und viele gute Kunde gefördert. Auch meine Fleetboardnote 9.63 und kleine Belohnung von Unternehmen, die mich bestätigt hat, dass auch LKW heute auf sehr ökologischem Niveau fahren können.

 

 

Meine Bücher und Treffen mit Frauen waren sehr hilfreich. Eine Welt der wunderbaren Frauen, eine Welt der Gefühlen. Ich habe sehr viel gearbeitet, vor allem an mir. Der Weg in sich ist der anspruchsvollste. Damit kann ich aber heute aufrichtig sagen: ich bin dankbar…ich bin so wie ich bin…ich bin zufrieden…und ich bin ein Schritt weiter.

Ich bin auch dankbar für andere Sachen: meine Bank ( obwohl ich keine besitze ) kümmert sich tadellos um meine finanzielle Angelegenheiten.

 

 

Ich bin dankbar für meine Vermieter bei denen ich seit 11 Jahren wohne, sie helfen mir sehr viel.

 

 

Ich bin dankbar für unsere Bäuerin in Dorf, die jeden Tag die Eier zum verkaufen bereitet. Sie hat mich schon einige Mal aus der Patsche geholfen. Aus Eier kann man immer was kochen.

 

 

Ich durfte zum dritten Mal die Vereinigten Arabischen Emirate besuchen und deren Gastfreundschaft geniessen. Ich stand auf der aufwändigsten Galopprennbahn der Welt – Meydan. Unvergessliches Morgentraining mit Kamels, die stillen Dünnen, ein spontaner Abend an der Grenze mit Oman mit Einheimischen und vieles mehr.

Ich hab das gesamte Jahr kerngesund überstanden, hab auch einiges falsch gemacht, aber wieder was gelernt, hab viele tolle Leute kennengelernt. Ich hab alles, was ich brauche.

Die heutige Frage lautet:

Seid ihr dankbar?

Habt ihr alles bekommen, was ihr wolltet oder habt ihr alles, was ihr braucht? Zwischen wollen und brauchen liegen die Welten.

Ich wünsche euch von ganzem Herzen alles Gute im kommenden Jahr 2018. Ich werde euch weiter mit meiner Kamera die Welt zeigen so, wie ich sie wahrnehme und freue mich, dass ihr mir die Welt zeigt, wo es Freude macht zu leben. Danke sehr.

 

…DENN IHR MACHT DIE WELT BESONDERS…INDEM IHR EINFACH DA SEID…

 

 

 

Beitrag teilen

Photo 2017

« Vorderer Beitrag

Menschliches Leben

Nächster Beitrag »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.