8 0

Unseres nächstes Ziel in meinen Ferien ist das Schloss Buchlowitz, das sich in der Nähe von der Burg Buchlau befindet, die wir schon besucht haben. Beide Sehenswürdigkeiten kann man an einem Tag zu einem Besuch verknüpfen.

 

 

Wir treten in Schlossareal ein und werden von Fräulein Karolina begrüsst. Und die stellt von Anfang an klare Regeln – wir werden den Boden nicht verdrecken und schon legen wir alle ohne Ausnahme die Pantoffeln an.

 

 

Das Schloss ist sehr stark mit der Burg Buchlau verbunden und seine Geschichte beginnt zur Wende von 17. und 18. Jahrhundert, wobei es als Barocklustschloss im Sommer und als Gegenstück zur Burg vorgesehen war. Der oberer Teil diente als Pferdestallung, im Jahr 1924 wurde er zum Restaurant umgebaut und heute befinden sich hier Büroräume und Souvenirgeschäft.

 

 

Der Innenraum ist in ursprünglicher Ausführung nach Geschmack der letzten Besitzern – der Berchtolds. Wir bewundern sehr ausgelesenen Stil, das Kinderzimmer aus 1900, das Kinderwagen aus London, geheizt durch heisse Steine, damit das Kind nicht kalt hatte.

 

 

In Esszimmer scheint prächtiger Kronleuchter und der Raum ist mit Möbel aus Venedig ausgestattet. Die Tapeten, Polsterung und das Parkett sind Original aus Jahr 1910.

 

 

Schon damals war Import in hohen sozialen Schichten sichtbar. Die Utensilien für das Badezimmer und Toilette stammen von England und China.

 

 

Der silberne Salon wurde für die Damengesellschaft vorgesehen. Auf den Wänden hängen Porträts der Familienmitglieder. Manche waren sehr bei der Dienerschaft beliebt.

 

 

Für die Männergesellschaft wurde der Pfau Salon eingerichtet. Das Schloss Buchlowitz war ein Ort der Besuche der Vertreter von Habsburgern, prominenter Aristokraten und Diplomaten.

 

 

Wir besichtigen den Hauptsaal, der für sehr bedeutungsvolle, gesellschaftliche Ereignisse und Konzerte bestimmt war. Die Mauer und Decke sind mit den Allegorien der vier Jahreszeiten und den Familienwappen gezeichnet. Die Umgebung vom Schloss bat seinen Besuchern schöne Ausflüge in nahegelegenen Orten, Kricket oder den Besuch ins Gestüt Napajedla, das die italienische Familie Baltazzi gegründet hat. Das Abendessen wurde um 17:00 serviert, das Menu wurde vorwiegend durch französische Küche vertreten.

 

 

Der Rauchersalon und Arbeitszimmer mit dem Luxusmöbel war für die bedeutende Männergesellschaft gebaut. Hier haben wichtige Sitzungen stattgefunden.

 

 

Die letzten zwei Zimmer lassen uns in privaten Räume des Ehepaares blicken. Wir bewundern die Innenausstattung im Schlafzimmer von Gräfin Ferdinanda und ihres Gatten. Und hier endet unsere Exkursion und ich will mich noch im Schlosspark umsehen.

 

 

Der Garten wurde ursprünglich barock, die Eiben sind über 130 Jahre alt. Im Schlosspark sind alle Gehölze der nördlichen Halbkugel vertreten. Die Parkfläche beträgt 18,5 Hektaren.

 

 

Im Gebäudekomplex befindet sich die Fuchsienausstellung und die Rettungsstation für wilde Tiere, die im Sommer der Öffentlichkeit zugänglich ist. Der Abend kommt, unser Ausflug und weitere Geschichte ist zu Ende. Ich fühle mich königlich und bin richtig stolz, welche Juwelen mein Land zu bieten hat. Und die neue Geschichte ist vor der Tür, bis dann!

 

 

 

 

 

Beitrag teilen

Durch die Tschechien 3. Freilichtmuseum Roznov unter dem Radhoscht

« Vorderer Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.